mA

 

Trainingszeiten:

Mo. 19:45 - 21:15 Uhr, IGS-Gelände

Trainer:

Rudi Hauck

Jonas Karcher

mA-trainer@handball-woerth.de

Mit 34:20 (Halbzeit 19:9) gelang unseren Jungs im 4. Spiel der Rückrunde der  4. Sieg. In der ersten Halbzeit knüpfte die Mannschaft an die guten Leistungen der letzten Spiele an. Die Abwehr stand sicher und auch die Offensive zeigte gute Angriffszüge mit meist erfolgreichem Abschluss. Nach 10 Minuten führten wir mit 5:0 und bauten diese Führung über 11:4 (20. Minute) kontinuierlich weiter aus (Halbzeitstand: 19:9). Nach dem Seitenwechsel verflachte unser Spiel leider über weite Strecken. Die Abwehr arbeitet nicht mehr so konsequent und im Angriff wurden viele Chancen nicht genutzt.

In dem insgesamt sehr fairen Spiel konnten die Gäste bis in die Schlussphase besser mithalten (40. Minute: 22:12 / 50. Minute: 27:16). Erst gegen Ende des Spiels konnten unsere Jungs den Vorsprung wieder etwas ausbauen und

Siegesserie unserer Jungs hält auch beim Heimspiel am 12.02.2017 weiter an. Gegen die HSG Eckbachtal war unsere Mannschaft  von Beginn an konzentriert und hellwach. Ein stark haltender Torhüter, eine aufmerksame Deckung und eine gut funktionierende Offensive ließen dem Gegner von Anfang an keine Chance. Nach 10 Minuten führten wir mit 6:2 und bauten diese Führung über 11:4 (20. Minute) kontinuierlich weiter aus (Halbzeitstand: 16:8).

Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild. Unsere Jungs blieben konzentriert und bauten den Vorsprung weiter aus (40. Minute 24:11/50. Minute 30:14). Am Schluss stand ein auch in dieser Höhe verdienter 35:20 Sieg, bei dem sich alle Feldspieler als Torschützen auszeichneten. Es spielten: Maximilian Fuchs (TW), Tolga Kaygusuz (TW), Marc Leukert (12), Alem Grabus (6/3), Thomas Schell (6), Patrick Stüber (3), Florian Wilhelm (3), Julius Ritter (2), Aaron Pfautsch (2), Philipp Pfirrmann (1).
Am Sonntag, 05. März 2017 findet um 12:30 Uhr das nächste Heimspiel in der Bienwaldhalle gegen die HSG Landau/Land statt.

Bericht: Peter Vogelmann

 

Wie schon im letzten Spiel der Vorrunde konnten unsere Jungs gegen die JSG OBZK nur mit einer Rumpftruppe antreten. Verletzungs- bzw. krankheitsbedingt fehlten (Alem Grabus, Marvin Busch, Aaron Pfautsch, Maciej Cieslak und Florian Wilhelm), so dass nur 6 Feldspieler zur Verfügung standen. Leider verletzte sich Jean Laliron in der 35. Minute und musste sofort ins Krankenhaus gebracht werden. Nach einer ersten Untersuchung scheint die Verletzung glücklicherweise nicht zu schwer zu sein. Wir wünschen Jean eine gute und rasche Genesung. Ab diesem Zeitpunkt half dann unser TW Max Fuchs als Feldspieler aus.

In dem sehr emotionalen und kampfbetonten Spiel zeigten unsere Jungs, auch dank der sehr guten Einstellung durch den Trainer, sowohl in der Abwehr als insbesondere auch im Angriff eine tolle Leistung. In der ersten Halbzeit lag unsere mA stets in Führung (10. Minute 6:3/20. Minute 12:8) und ging mit einer 15:13 Führung in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit ein nahezu identischer Spielverlauf. Unsere Mannschaft konnte den Vorsprung zwar immer wieder ausbauen,

Einen ungefährdeten 24:42 Auswärtssieg errang die mA-Jugend am Sonntag, 22.01.2017 bei der mAB Eppstein/Maxdorf/Grethen 1. Trotz klarer spielerischer Überlegenheit machten sich unsere Jungs das Leben in der ersten Halbzeit selbst unnötig schwer. Halbherzige Abschlüsse und schlafmützige Abwehrarbeit der JSG hielten den Tabellenletzten aus Maxdorf lange im Spiel. So führte die JSG Wörth/Hagenbach nach 15 Minuten lediglich mit 7:8. Erst mit einem durch Marc Leukert verwandelten 7-Meter konnten unsere Jungs eine kleine Serie starten und sich auf 11:16 absetzen, mit 15:18 ging man in die Pause.
 
In der zweiten Halbzeit ging man dann konsequenter zu Werke und konnte den Vorsprung über 16:22 schließlich auf 10 Tore zum 17:27 in der 40. Spielminute ausbauen. 

In letzten Spiel der Vorrunde verloren unsere Jungs gegen die mAB Thaleischweiler/ Dansenberg mit 21 : 37 (8 : 20). Verletzungs- bzw. krankheitsbedingt (Julius Ritter, Marvin Busch, Aaron Pfautsch, Jean Laliron) konnten wir nur mit einer Rumpftruppe antreten, die während des Spiels durch die Verletzungen von Alem Grabus und Thomas Schell noch weiter geschwächt wurde. Thomas konnte in der zweiten Halbzeit überhaupt nicht mehr eingesetzt werden. Dadurch musste unser TW Max Fuchs fast die gesamte Spielzeit als Feldspieler aushelfen.

In der ersten Halbzeit baute die mAB Thaleischweiler/ Dansenberg ihren Vorsprung kontinuierlich aus (10. Min.: 2:7/20. Min.: 6:13, wobei unsere Jungs zwischenzeitlich bis auf 5:7 wieder herankamen). 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.