TSG Friesenheim 2 – JSG Wörth/Hagenbach 33:29 (16:15)

Am Donnerstag, 18. Februar 2016, verlor die männliche D-Jugend der JSG Wörth/Hagenbach ihr Nachholspiel bei der TSG Friesenheim 2 mit 29:33 (15:16).

Trainer Markus Stieber standen neben Stammtorhüter Tizian Arbogast auch James Klöffer und Keanu Mopils nicht zur Verfügung.

Die erste Halbzeit war recht ausgeglichen, wobei die JSG in der Abwehr nicht immer den nötigen Zugriff bekam. Mit einer 16:15 Halbzeitführung für den Gastgeber ging man in die Kabinen.

 

Im zweiten Spielabschnitt erwischte die TSG den besseren Start und führte nach 30 Minuten mit 25:21. Leider gelang es der Mannschaft nicht, das Spiel noch einmal zu drehen. Am Ende gewann der Gegner verdient mit 33:29 und konnte die Punkte in Friesenheim behalten.

Das nächste Spiel bestreitet die JSG bereits am Samstag, 20. Februar 2016, in Kirrweiler. Die Mannschaft ist sich der schweren Aufgabe bewusst, möchte aber versuchen, das Spiel erfolgreich zu gestalten.

Spielverlauf:

4:6 (5. Minute). 9:9 (10. Minute), 12:12 (15. Minute), 16:15 (Halbzeit), 23:19 (25. Minute), 25:21 (30. Minute), 30:25 (35. Minute), 33:29 (Endstand)

Die JSG Wörth/Hagenbach spielte in folgender Aufstellung:

David Kreca , ab 25. Minute Benedikt Schwarz (Tor), Janis Brauner (9), Paul Stieber (4/2), Robin Pfirrmann (3), Fynn Schmuck (4/2), Benedikt Schwarz (1), Jakob Chrust (5), Sandro Karcher, Levi Träutlein und Tim Roschke

Siebenmeter:

TSG: 2/4
JSG: 4/4

Strafen:

JSG: 1x2

Torsten Schmuck

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.