Am Sonntag, 17. Januar 2016, unterlag die männliche D-Jugend der JSG Wörth/Hagenbach in ihrem ersten Spiel im Jahr 2016 in der Verbandsliga nach einer sehr großen kämpferischen Leistung unglücklich mit 17:19 bei der HSG Eppstein Maxdorf.

Leider verletzte sich Torhüter Tizian Arbogast beim Aufwärmen am rechten Handgelenk und konnte nicht das gesamte Spiel bestreiten. Er wurde durch David Kreca ersetzt. Keanu Mopils, Sandro Karcher, Tim Roschke und Benedikt Schwarz standen nicht zur Verfügung, und daher verfügte die Mannschaft über weite Strecken des Spiels über keinen Auswechselspieler.

 

Trotzdem kämpfte die Mannschaft während der gesamten 40 Minuten aufopferungsvoll und lag zur Pause lediglich mit zwei Toren (9:11) in Rückstand.

Im zweiten Spielabschnitt hatte der Gegner den besseren Start und baute die Führung nach 25 Minuten auf 15:11 aus. Trotzdem gab die Mannschaft nicht auf und konnte in der 39. Minute den Ausgleich zum 17:17 erzielen. Leider konnte die Heimmannschaft in der letzten Spielminute zwei schnelle Angriffe nutzen und den Endstand zum 19:17 erzielen.

Nach dem Spielverlauf wäre ein Punkt für die JSG verdient gewesen, aber leider stand das Glück heute nicht immer auf der Seite der Mannschaft. Trainer Markus Stieber war mit der kämpferischen Leistung sehr zufrieden. Die Chancenauswertung wird noch etwas zu verbessern sein.

Am Sonntag, 24. Januar 2016, bestreitet die Mannschaft ihr erstes Heimspiel in dieser Saison. Gegner ist die HSG Dudenhofen/Schifferstadt 1. Spielbeginn ist um 10 Uhr in der Bienwaldhalle.

Spielverlauf:

3:3 (5. Minute). 6:5 (10. Minute), 9:7 (15. Minute), 11:9 (Halbzeit), 15:11 (25. Minute), 17:14 (30. Minute), 17:15 (35. Minute), 19:17 (Endstand)

Die JSG Wörth/Hagenbach spielte in folgender Aufstellung:

Tizian Arbogast/David Kreca (Tor), James Klöffer, Janis Brauner (4), Paul Stieber (4), Robin Pfirrmann (6), Fynn Schmuck (3) und Levi Träutlein

Siebenmeter:

HSG: 2/2
JSG: 0/3

Strafen:

HSG: 2x2
JSG: 1x2

Torsten Schmuck

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.